Regionen

EscudoAdelpha, Outcast5 Kommentare

Der Planet Adelpha

Der Planet Adelpha ist eine fremde Welt, die sich in einem Paralleluniversum zu unserer Erde befindet. Der Planet wurde durch eine Raumsonde, welche von William Kauffman und Anthony Xue entwickelt wurde und die Existenz eines Paralleluniversums beweisen sollte, entdeckt. Adelpha ist eine fruchtbare Welt mit einer mannigfaltigen Tier- und Pflanzenwelt. Die Bewohner von Adelpha, die Talaner, leben in vielen verschiedenen Regionen. Der Planet besitzt sowohl zwei Monde als auch zwei Sonnen.

Ranzaar

Bei der weißen Schneewelt handelt es sich um ein kleines Gebiet in den Bergen, in dem der ewige Winter herrscht. In dieser Region haben die Rebellen, welche sich gegen die Herrschaft von Fae Rhan auflehnen, ein Basislager errichtet. Die lediglich dünn besiedelte Schneewelt besitzt ansonsten kaum Infrastruktur. Cutter Slade findet sich nach seiner Reise durch das Portal im Haus des Rebellenführers wieder, der ihn über die derzeitige Situation auf Adelpha aufklärt. Die Dolotai Wächter folgen den Lehren des Propheten Kazar und warten seit langer Zeit auf die Erfüllung seiner Prophezeiungen. Diese Region dient Cutter in erster Linie als Übungs- und Rückzugszone. Es gibt lediglich ein Daoka in Ranzaar, welches direkt in die Region Shamazaar führt.

Shamazaar

In dieser Region befinden sich die Tempel der Talaner. Darüber hinaus wird hier viel Landwirtschaft betrieben. Viele Bauern bewohnen die Region und bauen das Rizi, eines der Hauptnahrungsmittel der Talaner, an. Dieses Gebiet war früher ein Ort des Friedens und der Harmonie, doch seit Fae Rhans Herrschaft gibt es auch viele Krieger-Patrouillen und Stützpunkte in der Region. Die Priester der Talaner, die Shamaz, wurden unterdrückt und unter strenger Bewachung dazu angehalten, die Bevölkerung nicht gegen die Gewaltherrschaft aufzuwiegeln. In Shamazaar gibt es neben einem kleinen Dorf, den vier Tempeln der Fandazmen (Fae, Eluee, Gandha und Ka) und dem Brunnen der Essenz sogar ein Ausbildungszentrum für Ventilopen. Durch die insgesamt vier Daoka der Region gelangt man nach Ranzaar, Talanzaar, Motazaar und Okasankaar.

Talanzaar

In der Wüstenwelt Talanzaar befindet sich die Hauptstadt der Talaner, Okriana. Die Stadt stellt die wirtschaftliche und kulturelle Drehscheibe der Welt dar und beherbergt als kulturelles, handwerkliches und künstlerisches Zentrum den Großteil der talanischen Bevölkerung. Die Stadt ist in verschiedene Viertel (Bok) eingeteilt, in denen die jeweiligen Waren und Dienstleistungen angeboten werden. Neben den vielen Händlern und Handwerkern leben auch viele Bettler in Okriana. Im Zentrum der Stadt steht der Fae Palast, welcher Fae Rhan als Regierungssitz dient, sodass es in der Region eine bedeutende militärische Präsenz gibt. Das heutige Okriana wurde auf den Fundamenten einer viel älteren antiken Stadt errichtet. Die Festung im Zentrum der Stadt, der Fae Palast, wurde im Auftrag von Fae Rhan vor einigen tausend Monden errichtet. Um die Stadt vor den gewaltigen Sandstürmen zu schützen, wurde eine riesige Stadtmauer errichtet. Durch die drei Daoka der Region gelangt man direkt nach Shamazaar, Okasankaar und Motazaar.

Motazaar

Diese Region ist eine sehr trockene Bergwelt, in der sich nur sehr wenig Vegetation befindet. Überall befinden sich heiße Quellen und tiefe Löcher in der Erde, welche mit Lava gefüllt sind. Aufgrund der schweren Zugänglichkeit erfolgt die Versorgung hauptsächlich mit Ventilopen. Neben einem Dorf gibt es einige Minen, in denen das wertvolle Helidium gefördert wird. Aufgrund der Trostlosigkeit und des unwirtlichen Geländes hält Fae Rhan hier seine Gefangenen. Die beiden Daoka führen nach Talanzaar und Shamazaar.

Okasankaar

Diese Region besteht überwiegend aus Wasser und einigen Inseln mit Sumpfgebieten. Die Stadt Cyana ist das Zentrum des Fischfanges (Sankaar). Die meisten Talaner arbeiten als Fischer und beliefern die Region Talanzaar. Cutter kann sich hier nur mit einem Boot von Insel zu Insel fortbewegen, da in tieferen Gewässern die tödlichen Sannegta auf Beute lauern. In dieser Region gibt es außerdem einen heiligen Schrein, das Darosham, sowie eine eigene Gefangeneninsel namens Zorkatraz. Die drei Daoka der Region führen nach Talanzaar, Shamazaar und Okaar.

Okaar

Diese Region ist eine sehr alte, geheimnisvolle Welt voller Wälder und unerforschter Gebiete. Viele wilde Tiere und Pflanzen sind in dieser Region beheimatet. In dieser vergessenen und verlassenen Region leben nur sehr wenige Talaner. In dieser Welt befinden sich neben dem großen Dolotai Trainingslager auch viele kleine Tempel, Artefakte und rätselhafte Skulpturen. Die Wälder von Okaar beherbergen außerdem ein Dorf der legendären Oogoobar und das mysteriöse zerbrochene Himmels-Daoka am Fluss im Zentrum der Region. Das einzige Daoka führt direkt nach Okasankaar.

Kizaar

Die auf einer Insel gelegene Region beheimatet alle talanischen Frauen und Kinder. Da diese Region in Outcast nicht bereist werden konnte, gibt es davon bisher nur Konzeptbilder. Kizaar wird vermutlich in einem zukünftigen Outcast Spiel erforscht werden.